Home

 

Willkommen bei den Eifel-Isländern vom Schwarzenbruch

Auf dieser Website möchte ich meine Isländer und mich vorstellen. Ich bin von Kindesbeinen an immer auf, am und mit dem Pferd unterwegs gewesen. Zu Beginn der 90er Jahre kam ich dann zum Westernreiten mit Schwerpunkt Trail,  Horsemanship und später vermehrt Interesse an den  Ranchhorse-Disziplinen und  Reining. Es folgten Fortbildungen über verschiedene Kurse an der Kölner Pferdeakademie zum Thema  Betriebsmanagement, Stall- und Anlagenbau und Pferdezucht und die  Ausbildung bzw.  Erwerb der Lizenz Trainer B EWU / DOSB Westernreiten Leistungssport. Für besondere Leistungen beim Erwerb dieser Lizenz wurde ich im  Juni 2016 mit der Lütke Westhues Auszeichnung von der FN geehrt. Mein Mann Siegfried Barbara war seit über 30 Jahren Züchter und Profitrainer von international erfolgreichen Reininghorses bis zu seinem Reitunfall in 20017. Obwohl seine Leidenschaft noch immer die Reiningpferde sind, unterstützt er mich sehr bei meinem neuen Hobby Islandpferde...

Im August 2019 stolperte ich über meine erste, damals 4jährige Isländerstute Mandla vom Aubachtal und von da an war es um mich geschehen. Schnell fiel die Entscheidung, denn ein Isländer allein unter Quarter- und Painthorses, das ging gar nicht ... Und so kam im Februar 2020 Happadis vom Limmerberg zu uns. Anfang 2021 kommt der Kauf von Sæta vom Brandenbüsch dazu. Der Rappwindhelmscheckhengst Jóker (Grimnir) frá Útibleiksstöðum, ein 140cm großer, farblich aussergewöhnlicher Vierganghengst, der zu 100% Splash vererbt, und homozygot für das Rappgen ist (EE, aa, nZ, SW1/SW1, LWO n/n, C/A), hat in 2021 unsere Stuten Happadis und Sæta gedeckt. Wir sind gespannt auf seine Fohlen in 2022.

2021 hat uns Sæta vom Brandenbüsch ein Fohlen von Valgarð frá Kirkjubæ (147cm, Fizo gesamt 8,7) geboren: Skelmir von Heiming, BLUP 105, unser erstes im Schwarzenbruch geborenes Isländerfohlen.

 

Mandla vom Aubachtal

Stute, geb. 21.05.2015

Mausfalbe, 5-Gänger, 140cm

mein liebstes / erstes Töltmoped

Happadis vom Limmerberg

Stute, geb. 12.05.2017

Rappschecke

DMRT3 (A/A)

Sæta vom Brandenbüsch

Stute, geb. 29.06.2004

Dunkelfuchs mit heller Mähne

ee, aa, cream n/n, nd1/nd2, silver n/n, DMRT3 (A/A)

Mandla vom Aubachtal
Sæta vom Brandenbüsch

Skelmir von Heiming

Hengst, geb. 22.05.2021

Dunkelfuchs, BLUP 105

5-Gänger

Drafna

Stute, geb. 02.06.2019

Fuchsschecke

DMRT3 (C/A)

Gláma frá Káldarmelum

Stute, geb. 30.05.2021

Rapphelmschecke

 

Duna vom Sternenhof

Stute, geb. 15.07.2020

Rappschimmel, BLUP 100

5-Gänger

Bedeutung unserer isländischen Pferdenamen:

 

Drafna       

Wörtlich: Tupfen, kleiner Fleck. Passend für unsere Scheckstute.

Duna               

Wörtlich: Dröhnen, Lärm. Was es bedeutet: Für temperamentvolle Stuten, unter deren Hufschlag die Erde bebt, geeignet.

Gláma             

Blesse von Augen bis Lippe. Passend für unsere Helmscheckstuten.

Happadis       

Wörtlich: Glücksfee

Iða                   

Wörtlich: Wirbel, Strudel, sich unruhig hin und her bewegen. Freie Übersetzung: die Quirlige

Mandla          

Wörtlich: Mandel. Passend für unsere Mausfalbstute.

Sæta               

Wörtlich: die Süße, die Schöne. Passt wunderbar zum Charakter und Aussehen unserer Stute.

Skella             

Bedeutung: Krach, laute Frauenzimmer, Flecken im Fell. Optimal für lebhafte Scheckstuten

Skelmir          

Wörtlich: Schelm, Lausbub. Passt wunderbar zu unserem Hengstfohlen.

 

Iða vom Elsenhof

Stute, geb. 05.05.2019

Fuchs ohne Abzeichen

5-Gänger

 

Skella aus dem Haasenbau

Stute, geb. 26.04.2019

Rappschecke

5-Gänger

 

Iða vom Elsenhof
Skella aus dem Haasenbau
Gláma frá Káldarmelum
Drafna
Happadis vom Limmerberg
Duna vom Sternenhof
PicsArt_10-09-01.07.57